Aktuelles

Home
 

Uhu-Nachwuchs im Revier Hamwarde

04.06.2020

Uhu_Beringung_5
© Oliver Ulmer 
Die Brutsaison der Uhus ist eigentlich vorbei, doch diese drei fluffigen Nachzügler wurden vergangene Woche im Revier Hamwarde der Kreisforsten entdeckt. Die Uhus sind ein Zufallsfund bei einer Begehung von Kreisförster André Guiard gemeinsam mit Andreas Koop, dem ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten der Kreisjägerschaft und dem Ornithologen Dr. Hans Wirth.

„Es ist schon etwas absolut Besonderes. Aktuell wissen wir von drei bestätigten Uhuvorkommen im Einzugsbereich der Försterei Hamwarde“, berichtet Kreisförster André Guiard. Um die Uhus nicht zu stören und die empfindlichen Brutpaare zu schützen, werden alle Brutorte geheim gehalten. Nur um die jungen Uhus zu beringen, hat der Landesverband für Eulenschutz sie noch einmal aufgesucht.

Uhus sind Nestflüchter, sogenannte Ästlinge. Wie fast alle Eulenarten verlassen sie nach gewisser Zeit das Nest oder den Brutplatz und wandern dann ab. Sie suchen in der Nähe Deckung und werden dort bis sie dann flugfähig sind, von den Elternvögeln weiter mit Nahrung versorgt. In dieser Zeit gibt es die meisten Verluste unter den Jungen z.B. durch Wildschweine, Fuchs und wildernde Hunde.


Verantwortlich für den Inhalt der Pressemitteilung:

Herr Karsten Steffen
Fachdienst Kommunales
stellvertretender Pressesprecher
Barlachstraße 2
23909 Ratzeburg
Telefon
 : 
04541 888-210
Mobil
 : 
0151 551 45 206
E-Mail
 : 
Fax
 : 
04541 888-307
Raum
 : 
168
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden